| |

Drucker Forum

 Passwort vergessen?
 Register
Suche
Gelesen: 2370|Antwort: 5

DruckerHewlett Packard HP LaserJet 5L - Beschmierte Ausdrucke

[Kopiere diese Beitrags-URL]

Post time: 2012-12-01 08:31:31 |Alle Beiträge dieses Themas
Geräteart  : Drucker
Defekt      : Beschmierte Ausdrucke
Hersteller  : Hewlett Packard
Gerätetyp  : HP LaserJet 5L
Kenntnis     : keine Kenntnis der Materie
______________________
Hallo Zusammen,
das Wichtigste zuerst: Ich bekenne mich schuldig! Ich wollte sparen und habe am falschen Ende gespart!
Ich bin stolzer Besitzer vom HP LaserJet 5L. Ich kann gar nicht sagen, wie viele Jahre schon. Sehr zufrieden mit dem Druck. Von Natur aus sparsam, bedrucke ich gerne Rückseiten von Blättern, die ich schon mal bedruckt habe. Bis ich vor ca. zwei Wochen ein Blatt erwischte, das ich zuvor mit meinem Tintenstrahler bereits bedruckt habe (ein Bild war darauf). Und dann diese Seite in den 5L. Das Ergebnis: Seit zwei Wochen bekomme ich jeden Ausdruck aus dem LaserJet beschmiert. Habe schon etliche Male die Kartusche rausgenommen und das grüne Teil gereinigt, das unter dem beweglichen schwarzen Teil zu sehen ist (habe keine Ahnung, wie es heißt). Auch das Innere des Druckers insgesamt gereinigt, so gut es ging. Hat nur wenig gebracht: Nach zwei, drei Ausdrucken - die auch nicht einwandfrei sind - sind die Blätter wieder beschmiert: längliche, senkrechte Streifen, komischerweise oft auch auf beiden Seiten des Blattes.
Gibt es Hoffnung?
Für jeden Ratschlag, jede Empfehlung bin ich sehr dankbar!
Viele Grüße!  
Antwort

Requisiten Melden

Post time: 2012-12-01 16:12:19 |Alle Beiträge dieses Themas

Servus!
Du kannst ja feststellen, ob die Fehlerursache die Kartusche oder die Fixiereinheit ist, indem Du einen Druck startest, und sobald das Blatt ca. 10 cm vorne rausschaut (vorne den Hebel auf "Auswurf vorne" stellen), den Stecker ziehst, anschließend die vordere Abdeckung öffnest und die Patrone entfernst.
Achtung: Noch nicht fixierter Toner auf dem innenliegenden Teil des Blattes! Kann Kleidung usw. verschmutzen!
Ist nun der Fehler schon [B]vor [/B]Durchlaufen der Fixierung vorhanden, liegt es an der Tonerkartusche. Erscheint der Fehler erst, [B]nachdem [/B]das Blatt aus der Fixierung vorne aus dem Drucker transportiert wird, liegt der Fehler an der Fixiereinheit.
Gruß
stego  

  
_________________
Für die Umsetzung meiner Tipps übernehme ich keinerlei Verantwortung! Ich sitze ja schließlich nicht vor dem Gerät. Jeder der an einem elektronischen Gerät arbeitet, muß sich dessen bewußt sein, was er/sie tut!
Antwort

Requisiten Melden

Post time: 2012-12-01 14:47:27 |Alle Beiträge dieses Themas

Stimme TOM zu.
Was man noch bei den Kartuschen beachten muß: wenn man pro Blatt immer nur sehr kurze Texte oder nur ein kleines Bild druckt, dann ist die Kartusche, und im Speziellen der Abstreifer, viel früher mechanisch am Ende, als der Toner verbraucht ist.
Rafikus
Antwort

Requisiten Melden

Post time: 2012-12-01 12:59:01 |Alle Beiträge dieses Themas

Das wird an der Refill-Kartusche liegen.
Häufig wird dort nicht das Cleaning-Blade ausgetauscht, das überschüssigen Toner von der (grünen) Fotoleiter-Trommel abstreift.
Ein zu alter Abstreifer hinterläßt Toner auf der Trommel, der sich in durchgehenden Streifen in Papiervorschubrichtung zeigt.
Fazit: Tonerkartusche reklamieren, Ersatz beschaffen!
Original ist besser, da ist auch Garantie drauf!
Gruß,
TOM.

   
_________________
[B][x]
Antwort

Requisiten Melden

Post time: 2012-12-01 11:51:24 |Alle Beiträge dieses Themas

Danke, Rafikus, für die schnelle Rückmeldung - ich merke schon, die Wahl des Forums war richtig!
Ja!
Eigentlich grau, schwarz sind sie nicht. Ähnelt einem Wasserzeichen.
Am Anfang waren es gerade, senkrechte Streifen (von oben nach unten verlaufend) und zwar an der Stelle des Papierblattes, wo sich das Bild, Größe ca.: 3 x 4 cm (Passfoto), befand. Im Laufe der Zeit haben sich die Streifen aber auf die gesamte Breite des Blattes verlagert.
Ich habe die Bildtrommel mit einem Blatt trockener Küchenrolle gereinigt. Später, als es nicht half, etwas angefeuchtet, aber nie nass. Mit den Fingern habe ich die Trommel nie angefasst.
Kann es sein, dass es an der Kartusche liegt? Nur: Die ist neu (refill), habe sie vielleicht eine Woche im Einsatz gehabt, druckte einwandfrei (war eigentlich eine zuverlässige Quelle), dann kam der Reinfall mit dem Tintenblatt ...
Noch ein Hinweis: An beiden Enden der Trommel sind je eine etwas stärkere Tonerverschmutzung zu sehen (habe vergessen, dies im ersten Posting zu erwähnen ...).
Viele Grüße
wojwoj
Antwort

Requisiten Melden

Post time: 2012-12-01 09:54:21 |Alle Beiträge dieses Themas

Hallo,
nun, da Du es selber auch schon geschrieben hast: selber schuld!
Jetzt aber Spaß beiseite.
War der Ausdruck des Tintenpissers bunt?
Sind die Verschmutzungen nur schwarz?
Sind es gerade, durchgehende streifen in Richtung des Blatttransportes?
Womit hast Du das "grüne Teil" gereinigt? Das war wohl die Bildtrommel, da sollte man eigentlich die Patschehändchen von weg lassen.
Eigentlich sollte sich eine Verschmutzung durch die Tinte, wenn überhaupt, dann erst ganz hinten im Druckprozess bemerkbar machen, wenn es heiss wird. Ich kann mir kaum vorstellen, wie es davor zu einer Verschmutzung kommen soll.
Rafikus
Antwort

Requisiten Melden

Du musst dich einloggen bevor du antworten kannst Login | Register

Contact Us| Archive| Drucker Forum

GMT+1, 2020-09-24 14:37

Powered by Discuz! 7.2

Release 20121101, © 2001-2020 Drucker Forum.

Top