| |

Drucker Forum

 Passwort vergessen?
 Register
Suche
Gelesen: 1874|Antwort: 9

LaserJet CP1215, PrintService, Ereignis-ID: 372

[Kopiere diese Beitrags-URL]

Post time: 2012-10-24 15:34:34 |Alle Beiträge dieses Themas
Hallo,

ich bekomme folgende Fehlermeldung in der Ereignisanzeige zu sehen:

Protokollname: Microsoft-Windows-PrintService/Admin
Quelle:        Microsoft-Windows-PrintService
Datum:         15.11.2011 09:40:53
Ereignis-ID:   372
Aufgabenkategorie:  Ein Dokument wird gedruckt
Ebene:         Fehler
Schlüsselwörter:  Klassisches Spoolerereignis,Dokumentdruckauftrag
Benutzer:      xxx
Computer:      xxx
Beschreibung:
Das Dokument doku01.jpg im Besitz von User-x konnte nicht auf dem Drucker HP Color LaserJet CP1215 gedruckt werden. Versuchen Sie erneut, das Dokument zu drucken, oder starten Sie den Druckspooler erneut.
Datentyp: RAW. Größe der Spooldatei in Bytes: 582233. Anzahl der gedruckten Bytes: 0. Gesamtanzahl der Seiten des Dokuments: 1. Anzahl der gedruckten Seiten: 0. Clientcomputer: \\xxx. Vom Druckprozessor zurückgegebener Win32-Fehlercode: 0. Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.
Das Dokument wurde gedruckt und trotzdem diese Fehlermeldung?

Wie bekomme ich diese Fehlermeldung weg.
Hat jemand eine Idee?

Im Voraus Danke für die Hilfe.

Gruß
Andreas

Antwort

Requisiten Melden

Post time: 2012-10-25 03:27:14 |Alle Beiträge dieses Themas
Beide Drucker deinstalliert,
- Reste beseitigt, auf HD u. in der REG

Re-Boot
beide Drucker neu installiert incl. Updates

Leider wird diese Fehlermeldung immernoch produziert.

Antwort

Requisiten Melden

Post time: 2012-10-25 01:51:09 |Alle Beiträge dieses Themas
Firmware-Update wurde neu eingespielt.

Fehler wurde damit leider nicht behoben!

Welche Treiber müssen denn installiert bzw. geladen werden?

HP bietet ein Diagnose-Tool an: HPPDU.EX (HP Webpack)
Dieses Tool liest aber keine Daten (FW, SW etc.) aus. Obwohl der Drucker erkannt wird.

Ich vermute folgendes:
- als ich den Drucker installiert habe, wurde der Drucker direkt am USB vom Notebook angeschlossen.
- dann habe ich mir einen USB 2.0 HUB 1:4 von Hama gekauft und den Drucker an den HUB angeschlossen.

Ist nun die USB-Verbindung zw. Notebook und Drucker, also die Abstimmung, gestört?

Antwort

Requisiten Melden

Post time: 2012-10-25 00:43:18 |Alle Beiträge dieses Themas
Nachtrag:

Ich habe auch noch einen HP Officejet 6315 All-in-One.
Hier wird keine Fehlermeldung abgesetzt!

Antwort

Requisiten Melden

Post time: 2012-10-24 23:40:31 |Alle Beiträge dieses Themas
Wollte noch einen Test ohne Spooler durchführen. Bekomme jetzt diesen Fehler:

[Window Title]
Druckereigenschaften
[Main Instruction]
Die Druckereinstellungen konnten nicht gespeichert werden. Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden (Fehler 0x0000070c).
[OK]

In der Ereignisanzeige erscheint diese Fehlermeldung nicht!   


Warum kann ich die Druckereigenschaften, Erweitert, Druckaufträge direkt zum Drucker leiten, nicht ändern?



Antwort

Requisiten Melden

Post time: 2012-10-24 22:35:57 |Alle Beiträge dieses Themas
Hallo Steven_K,
ja es ist richtig, es funktioniert alle bestens.
Ein Neustart des Spoolers bringt leider nichts. Deshalb ja, die Frage nach der Stellschraube.

Denn der Spooler oder ein anderer Prozess erwartet eine Rückmeldung. Diese Zeit ist aber etwas zu kurz bemessen.

Klar, ich kann diese Fehlermeldung ignorieren. Aber eine [U]
[color=]saubere
[/U] Konfiguration oder Einstellung ist das nicht.


Wenn man den Drucker ausschaltet und eine Testseite druckt, an Spooler, dann wartet man ... und wartet ... keine Fehlermeldung! Im Spooler wird der Status: Fehler - wird gedruckt angezeigt. Schalte ich den Drucker dann ein, wird die Seite ausgedruckt. Spooler meldet Status: wird gedruckt. In der Erreignisanzeige erscheint wieder diese unsinnige Fehlermeldung.
Die Zeit: Testseite gedruckt, dann Drucker einschalten ca. 10 Min. ohne Meldungen.  



Ich vermute jetzt, diese Fehlermeldung beruht auf eine fehlerhafte Rückmeldung. Der Prozess wird korrekt abgehandelt, aber gibt einen falschen Error-Code zurück. Oder die Information für den Error-Code wird falsch zugewiesen.

Das würde auch so ein Verhalten erklären.
Die Frage stellt sich mir nun, wer verursacht nun [U]wirklich[/U] diese Fehlermeldung?

MfG
Andreas

Nachtrag:    Alle Alarm-Meldungen (HP-Toolbox) wurden deaktiviert!
Antwort

Requisiten Melden

Post time: 2012-10-24 20:54:40 |Alle Beiträge dieses Themas
Danke nochmals für die Rückmeldung.

Wenn ich Sie richtig verstanden habe funktioniert generell erstmal alles nur das halt in der Ereignisanzeige eben dieser "Fehler" eingetragen wird, richtig?

Ganz ehrlich, diesen Fehler können Sie, im Falle er geht durch Neustart des Spoolers nicht weg, auch ignorieren. Wenn man jeden Fehler der dort manchmal angezeigt wird versuchen würde zu beheben würde man dort den ganzen Tag rumbasteln können.

Solange alles funktioniert und am PC Bildschirm selbst kein Fehler aufpoppt brauchen Sie nichts daran ändern.

Ich hoffe ich konnte ein wenig die Angst nehmen


MfG
Steven_K
Antwort

Requisiten Melden

Post time: 2012-10-24 19:39:14 |Alle Beiträge dieses Themas
Hi StevenK,

zuerst vielen Dank für Deine Hilfe.

Ich sehe das Problem auch in der Kommunikation, zwischen Spooler  USB  Drucker.

Ein Neustart hat nichts gebracht. Auch verwende ich keinerlei Tools etc., ist eine Clean-Instalation


Hier mein Testergebnis:
Spooler gestartet
- Drucker anhalten, aktiviert
- Testseite gedruckt (an den Spooler)
Ereignisprotokoll geöffnet
- keine Einträge
Spooler
- Drucker anhalten, deaktiviert
- Drucker wird aus dem Standby geholt
- Testseite wird gedruckt
- Druckauftrag wird gelöscht
Ereignisprotokoll geöffnet
- Error-Meldung
Protokollname: Microsoft-Windows-PrintService/Admin
Quelle:        Microsoft-Windows-PrintService
Datum:         18.11.2011 11:17:27
Ereignis-ID:   372
Aufgabenkategorie:  Ein Dokument wird gedruckt
Ebene:         Fehler
Schlüsselwörter:  Klassisches Spoolerereignis,Dokumentdruckauftrag
Benutzer:      xxx\yyy
Computer:      xxx
Beschreibung:

[color=]Das Dokument Testseite im Besitz von yyy konnte nicht auf dem Drucker HP Color LaserJet CP1215 gedruckt werden. Versuchen Sie erneut, das Dokument zu drucken, oder starten Sie den Druckspooler erneut.

Datentyp: RAW. Größe der Spooldatei in Bytes: 189109. Anzahl der gedruckten Bytes: 0. Gesamtanzahl der Seiten des Dokuments: 1. Anzahl der gedruckten Seiten: 0. Clientcomputer: \\xxx.
[color=]Vom Druckprozessor zurückgegebener Win32-Fehlercode: 0. Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.


Gibt es eine Möglichkeit, dem [U]blöden[/U] Spooler mitzuteilen, du must etwas länger warten?
Den der Druckauftrag wird sofort abgesetzt, aber der Drucker benötigt aus dem Standby einige Sekunden.

Wo befindet sich die Stellschraube, an der gedreht werden kann, damit
[color=]ROTER TEXT
wegfällt!

[color=]Denn Win32-Fehlercode: 0 ... ist ja OK
.

Mein System ist: Lenovo Thinkpad R500 und Win 7 Prof. 64-bit. Drucker: Officejet 6315 (All-In-One) und Laserjet CP1215.

MfG
Andreas

Antwort

Requisiten Melden

Post time: 2012-10-24 18:04:00 |Alle Beiträge dieses Themas
Hi Andr-HP,

danke für Ihren Post in unserem HP Forum.

Auf jedenfall scheint etwas mit deinem Spooler nicht zu stimmen. Vielleicht reicht es schon aus den Druckerwarteschlangendienst einmal neu zu starten.

[U]Dafür mache Folgendes:[/U]
- Klick auf Windows Startsymbol
- in die "weiße Zeile" (Win Vista/7) oder "Ausführen" (Win XP) klicken
- services.msc eingeben
- "Enter" drücken
- nun sollte sich ein Fenster "Dienste" öffnen
- dort den "Druckwarteschlangendienst" suchen
- Rechtsklick "Neu starten"
- PC ggf. einmal neustarten und nochmals testen

Fehler behoben?
Wenn nicht wäre interessant ob du Tools wie TuneUp Utilities 2011/2012 auf dem PC benutzt?

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen



MfG
Steven_K
Antwort

Requisiten Melden

Post time: 2012-10-24 16:58:52 |Alle Beiträge dieses Themas
Hallo !

Hat dazu niemand eine Idee?



Antwort

Requisiten Melden

Du musst dich einloggen bevor du antworten kannst Login | Register

Contact Us| Archive| Drucker Forum

GMT+1, 2018-12-18 23:05

Powered by Discuz! 7.2

Release 20121101, © 2001-2018 Drucker Forum.

Top